Akustische Messung: Wie prüfen wir Office-Kabine und andere Büroeinrichtungen?

Die Akustik unserer Lösungen zu testen, ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit, deren Ergebnisse wir auch oft kommunizieren. Dabei werden wir regelmäßig danach gefragt, welche Prüfungen wir durchführen und wie. Bevor wir unsere Lösungen offiziell prüfen, werden diese zuerst in unserer eigenen professionellen Laborumgebung geprüft. Offizielle Prüfungen finden bei Peutz statt. Darüber möchten wir Ihnen gerne etwas mehr erzählen.

Testen der Akustik einer Office-Kabine

Die traditionelle Messungen der Luftschalldämmung Rw im Labor (am Bau: R‘w) ist für Kabinen nicht geeignet. Bei einer Rw-Messung wird die Schallübertragung in 1 Richtung gemessen, also nur das Geräusch das durch eine Fläche dringt (z. B. eine Trennwand oder ein Tür Satz). Ein Kabine besteht aber aus 4 Seiten und einer Decke und kann Schall deswegen in alle Richtungen abgeben.

Bei einer R‘w Messung am Bau wird die Luftschalldämmung zwischen 2 Räumen gemessen, womit auch die flankierende Übertragungen durch die Bauteile und die Umlauf Verlust durch den Flur berücksichtigt werden. Dieses scheint schon besser bei der Schallmessung eines Kabine zu passen. Leider fordert diese Messnorm einige Punkte, durch welche sie doch nicht so geeignet ist, wie z.B. die Anforderung von einer Nachhallmessung. Dieses kann in kleine Räumen, wie eine Kabine, nicht völlig zuverlässig gemessen werden.

Deshalb wurden zwei neue Messnormen erstellt: 

DS,A (dB)-Messung, ISO 23351-1: Messung des Einflusses von Möbelgruppen auf die Lärmbelästigung bei der Arbeit und damit auf die Privatsphäre im Kabine. Diese Messung erfolgt von innen nach außen. Diese ist die bekannteste und meistverwendete Norm für Schallmessungen mit einem Kabine.

Dp,w (dB)-Messung, ISO 11957: Messung der Auswirkung von Möbelgruppen auf den Lärm außerhalb des Kabine – oder, anders ausgedrückt: Reduzierung des Lärms, damit im Kabine ungestört gearbeitet werden kann. Diese Messung erfolgt von außen nach innen. Durch Hintergrundgeräusche, wie z.B. ein Ventilator, werden zufällige Geräusche, sowie ein Gespräch im Hintergrund, weniger ablenken. Darum kann es so erscheinen, dass das nach innen gehende Geräusch besser zu hören ist, obwohl die Testergebnisse genau das Gegenteil anzeigen.

Messung in unserem eigenen Labor nach Richtlinie ISO-23351-1

Wie schon erwähnt, fangen unsere Prüfungen bereits in unserem eigenen Testlabor an. Dabei folgen wir immer die Richtlinien der ISO-23351-1, bei der die Reduzierung von Sprachschalldruckpegel in geschlossenem Möbelgruppen gemessen wird. Die Ergebnisse der ISO-23351-1 werden in einer Klassifikation angezeigt, bei welcher A+ (Sprachpegel-Reduzierung von über 33 dB) die höchste ist. Die Klassifikation von ISO-23351-1 ist bewertet auf die DS,A (dB).

DS,A (dB) Messung

Bei der DS,A (dB) Prüfungen führen wir vier Messungen durch. Erstens wird der Messraum ohne Objekt und anschließend mit dem Objekt gemessen. Die Schallquelle wird dabei auf 2 verschiedenen Höhen angebracht. 1,2m für die Simulation einer sitzenden Person und 1,55m für eine stehende. Bei jeder Geräuschquellenhöhe messen wir den Schallpegel an mehreren Stellen, jedes Mal auf gleichen Abstand von der Kabine. Bei einer Messung im Labor wird die Kabine in der Nachhallkammer aufgestellt und ein Mikrofonbaum (einem sich im Kreis bewegende Mikrofon) verwendet.

Bei der DS,A (dB)-Messung wird die durch das Testobjekt erzeugte Reduzierung gemessen: eine Simulation des Einflusses des Testobjekts auf den Lärm, die jemand bei der Arbeit erzeugt. Die Ergebnisse werden beeinflusst durch Hintergrundgeräusch, der Richtung und Position der Geräuschquelle und Mikrofon.

Der Schalldruck bei der Messung am Bau R’w ist viel schwieriger, konstant zu halten, da sich die Quelle in einem großen Raum befindet und ist daher nicht mit der DS,A (dB)-Messung vergleichbar. Für unsere Lösungen führen wir also die DS,A (dB)-Messung durch. Einige Vorteile der DS,A (dB)-Messung:

  • Die Messung ist sowohl bei offenen als auch geschlossenen Möbelgruppen möglich.
  • Die ISO 23351-1 regelt die Messung der Reduzierung von Sprachpegeln. Die Messfrequenzen sowie ihre Gewichtung in der Berechnung sind daher besser auf die Funktion eine Kabine
  • Die DS,A (dB) wird von 125 bis 8.000 Hz gemessen (bei Rw: 100 bis 3.125 Hz).
  • Geräuschquellen werden auf 2 Höhen gemessen.
  • Dabei befindet sich die Geräuschquelle in Sprechrichtung des Nutzers. Oder es kommt ein in alle Richtungen gehender Lautsprecher zum Einsatz.
  • Eine Nachhallmessung ist nicht erforderlich.

Laborumgebung vs. am Bau

Für die Testberichte gilt jederzeit, dass diese in einer Laborumgebung gemessen wurden. Messungen am Bau können, eben weil sie stets von einer Laborumgebung abweichen, allerdings zu anderen Werten führen. Gründe hierfür sind die unterschiedliche Einrichtung, Abstand zum Produkt, Sprechpegel, Hintergrundgeräusch und die Akustik des Raums, in dem sich das Objekt oder die Büroanordnung befindet. Beim Testen der Akustik am Bau empfehlen wir eine Simulationssoftware für offene Bürogärten (nach ISO 3382-3).

Offizielle Prüfungen bei Peutz

Offizielle Prüfungen finden bei Peutz statt. Peutz ist das erste Akustiklabor in den Niederlanden. Es ist in seiner Art einzigartig und nach ISO/IEC 17025 akkreditiert. Die Peutz Groep ist eine Gruppe unabhängiger, in z. B. Akustik und Lärmbeherrschung spezialisierter Büros. Im folgenden Clip erhalten Sie einen Eindruck davon, wie ein Akustiktest bei Peutz durchgeführt wird.

Ergebnisse offizielle Prüfungen

Nach den offiziellen Prüfung erhalten wir von Peutz dann Prüfberichten mit den Ergebnissen. Den letzten Tests umfassen auch unsere Office-Kabine, nach denen die verschiedenen Halo-Modelle Testergebnisse in Klassen A und A+ erzielt haben. Außerdem wurde auch unsere neue Trennwand Metaline125 ausführlich geprüft. Testergebnisse sind für alle Interessierten einsehbar. Sie können sie bei uns entweder anfragen oder über unser Extranet einsehen.

HALO peutz test HALO 4